PRESSESTIMMEN

"Talente mit genialem Konzept. Die Comedian Harmonists Today haben auf ungewöhnliche Weise ihre ganz eigene Weihnachtsgeschichte aufgeführt … grandios komische Talente der sechs Frackträger … Das Konzept des Abends ist so ungewöhnlich wie erfrischend … genial überlegt und mit augenzwinkerndem Charme umgesetzt … Es ist ein pures Vergnügen, diesen Multitalenten zuzuschauen und zu lauschen."

(Hamburger Abendblatt 11.12.2017)

 

"Alexander Franzen, Thorsten Henning, Friedemann Hecht, Johannes Schwärsky, Thomas Winter sowie Jörg Daniel Heinzmann am Flügel haben musikalisch eine Leistung vollbracht, die für die Zuhörer wohl kaum nachzuvollziehen war. Sie singen nicht nur einfach so, sie ahmen Tierstimmen nach, sie imitieren Blas- und Seiteninstrumente, sie beherr­schen alle Sprachen, sie tanzen zu den Rhythmen, kurzum, sie sind einfach perfekt."

(Alfelder Zeitung 08.12.2008)

 

"Die Sänger spielen komödiantisch und singen bravourös. Kein Schnitzer, keine Trübung, nur Spaß an vielstimmigen Repetitionen, an schnellsprechender, gackernder, plärrender, schnatternder Silbenkunst tief aus der Stütze des Zwerchfells. Jeder der fünf ist ein Großer und findet mit den anderen zum perfekten Ti­ming im Kammerensemble zusammen. Das macht Freude, das steckt an, das erfordert Respekt."

(Rheinische Post 18.07.2008)

 

"Düsseldorf liegt seiner neuen Kulttruppe zu Füßen. (…) Amüsant. Kurzweilig. Unterhaltsam. (…) Hingehen. Mitsummen. Glücklich sein."

(Bild Düsseldorf 17.07.2008)

 

"Ein Spitzen-Genuss war es, was das (…) Ensemble bei der Premiere bot. (…)Anrührend sind die Szenen-Collagen, witzig bis zynisch, manchmal gallig bis bittersüß – auf jeden Fall spannend."

(Express 18.07.2008)

 

"(…) mit so viel Spielwitz und musikalische Brillanz, dass es ein Vergnügen ist."

(NRZ 18.07.2008)

 

"Eine grandiose Leistung alle Darsteller. Sie wirken als eigenständige Persönlichkeiten, waren keine bloßen Kopien der historischen Originale, blieben aber dem unverwechselbaren Musik- und Gesangsstils des Sextetts treu. (…) Der Sturm der Emotionen veranlasste zu einer Nachspielzeit: Zugaben."

(Wolfsburger Nachrichten 04.12.2008)

 

"Das es sowohl den Künstlern als auch den Gästen Spaß gemacht hat, das war vom Anfang bis zum Ende durchweg spürbar."

(WAZ 18.10.2008)

 

"(…)Gelegenheit für viel, viel Musik, die auch die Hauptsache des Abends ist. Und von wirklicher Klasse! Die fünf Sänger haben den Klang drauf. Diesen elastischen, unaufdringlichen Swing, diesen Schmelz, verbunden mit augenzwinkernder Sentimentalität. (…) grosse Klasse und grosses Vergnügen."

(Badische Zeitung 16.10.2008)

 

"(…)sie bringen jede Menge Charme und Witz mit; und vor allem sind sie phantastische Sänger."

(Südkurier, 23.10.2006)

 

"Die Zuschauer tauschen leuchtende Blicke, wischen sich die feuchten Augen, lächeln verklärt."

(Hamburger Abendblatt 27.11.2006)

 

"Wie eine Reinkarnation. (…) Riesenbeifall für solch charmante Ausgelassenheit."

(Lüdenscheider Nachrichten 12.10.2009)

 

"Sechs Männer. Sechs begnadete Stimmen. Ein begeistertes Publikum."

(Bild Düsseldorf 18.07.2008)